Anzeige aufgeben
Suche www.gastroanzeigen.de
Filter & Sortierung
Unter einem Heurigen versteht man in Österreich einen Jungwein, also einen Wein, der „heuer“ geerntet wurde und damit aus der „heurigen“ Ernte stammt. Gleichwohl bezeichnet der Begriff aber auch eine spezielle Art von Gastroimmobilien. In einem Heurigenlokal wird Heuriger ausgeschenkt.












Weitere Informationen & Wissenswertes zum Thema Heurigen

Es handelt sich um eine Art der Eigenvermarktung, denn es wird ausschließlich Heuriger aus eigenem Anbau angeboten. Auch die Heurigenlokale unterliegen als Gastroimmobilien den Gesetzmäßigkeiten von Angebot und Nachfrage, was das Verkaufen und Kaufen ebenso betrifft wie das Verpachten oder Pachten. Die Heurigenschenken sind auch als Buschenschenken bekannt, der Name rührt daher, dass der Winzer oder Weinhauer mit einem aufgesteckten „Buschen“, also einem Bund Reiser signalisiert, dass hier der junge Wein ausgeschenkt wird. Meist wird auch eine zünftige Jause angeboten.

Heurigen Jause
Heurigen Jause
© Markus (Fotolia)

Der Heurige – Ein Stück österreichischer Kultur



Wer sich dafür interessiert, unter den Pacht Immobilien der Nachfolgebörse eine Heurigenschenke zu kaufen oder auch zu mieten, muss allem voran eines selbstbewusst verinnerlicht haben: Die österreichische Mentalität. Denn der Heurige ist Treffpunkt und Zielort einer ganz eigenen Kundengruppe. Mittelständische und Wohlhabende, die Lust auf eine gute Jause und überzeugenden Wein haben. Sie suchen gezielt eine Schenke aus, die den eigenen Wein ausschenkt und haben meist hohe Ansprüche. Wer eine zahlungskräftige Stammkundschaft aufbauen will, muss diesen gerecht werden, sie im besten Fall sogar noch übertreffen.

Die Unterscheidung der Heurigenschenke



Grundsätzlich wird in mehreren Kategorien unterschieden:
  • Im Buschenschank schenkt und serviert der Landwirt ausschließlich eigene Erzeugnisse. In der Regel handelt es sich um kalte Speisen und Getränke.
  • Mit dem Heurigen verwendet man einen eingebürgerten Begriff, der keine gesetzliche Grundlage aufweist. Es kann sich daher um vieles handeln – einen Buschenschank oder auch eine Winzerstube.
  • Die Winzerstube pachten ein Lokal nur über einige Monate hinweg, meist saisonbedingt.
  • Der Mostheurige sowie auch der Bierheurige sind Schankbetriebe, die sich auf eine bestimmte Nische konzentrieren, wie auch bereits der Name verrät.
  • Im Hofschank genießen die Kunden dasselbe Sortiment, wie auch im Buschenschank. Denn hierbei handelt es sich um eine alternative Bezeichnung.
  • Die Almausschank befindet sich auf einer Alm und ist von Alpen umgeben. Auch hier werden meist eigene Erzeugnisse serviert und die Aussicht stellt dabei alles in den Schatten.

Der Heurige als Ausflugsziel



Nicht selten wird sich oft extra dafür Zeit genommen, den Heurigen zu besuchen und dabei dann dessen Sortiment zu genießen. Dem Umstand entsprechend, dass es sich meist um ein dezidiertes Ausflugsziel handelt, sollten auch die Kunden behandelt werden. Der Besuch in der Schanke soll zum Wohlfühlerlebnis werden, damit sie gerne wiederkommen.

Heurigen Gastronomie Immobilien auf gastroanzeigen.de. Immobilien Heuriger kaufen und verkaufen für private und gewerbliche Immobilienmakler aus Deutschland und Österreich!


Themenbereiche
Sicherheitshinweise
Menü schließen