Anzeige aufgeben
Suche www.gastroanzeigen.de
Filter & Sortierung
Die Pizzeria gehört zu den bekanntesten Gastroimmobilien. Pizzerias gibt es nicht nur in ihrer Heimat Italien in unübersehbarer Zahl. Diese spezielle Form der Gastroimmobilien hat sich nahezu weltweit etabliert.





















 1  | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 9 | WEITER

Weitere Informationen & Wissenswertes zum Thema Pizzeria

Wer sich für das Kaufen oder Pachten einer Pizzeria interessiert, kann weitgehend ortsungebunden operieren, denn Pizzerias werden in vielen Ländern der Erde, hauptsächlich allerdings in Europa, zum Verkauf oder zum Verpachten angeboten. Es gibt große Unterschiede in Ambiente und Ausstattung. Es kann sich um einen einfachen Imbiss ebenso handeln wie um ein Nobelrestaurant, wichtig ist eben nur, dass man hier eine Pizza bekommen kann. Diese wird in der eigenen Küche hergestellt. Ein Kennzeichen und Erfolgsrezept ist der Zustellservice. Die Pizza kann nicht nur im Restaurant verzehrt werden, sondern wird zum Kunden geliefert.

Pizzeria
Pizzeria
© fottoo (Fotolia)

Die Pizza – beliebt bei Groß und Klein



Ein einfacher Hefeteigfladen, vom Pizzaiolo – dem, „der die Pizzen macht“ – kunstgerecht und handwerklich perfekt in Form gezogen und belegt, ist das Erfolgsgeheimnis einer besonderen Form von Restaurant. Ihren Ursprung hat die Pizzeria in Italien, wo sie ein Lokal bezeichnet, in dem einzig und allein Pizzen zum Verzehr angeboten werden. Im Ausland hat sich die Bezeichnung auch für Gastronomiebetriebe durchgesetzt, die das Angebot auf italienische Küche im Allgemeinen erweitert haben. Der Star bleibt dabei natürlich immer die Pizza selbst. In Pizzerien geht es oft leger zu, das macht sie zu einem beliebten Ziel für Familien. Aber auch Geburtstage und Betriebsfeiern werden gerne zum Pizzabäcker um die Ecke verlegt.

Eigeninitiative hilft, fündig zu werden



Interessenten, die zum Kauf oder zur Pacht Immobilien suchen, haben die Auswahl. Die Palette reicht vom gut eingeführten Lieferdienst über Objekte mit nur wenigen Tischen, bis hin zur mehrgeschossigen Gastroimmobilie. Selbst geschaltete Anzeigen helfen bei bereits ausgearbeitetem Konzept, schneller eine passende Lokalität zu finden. Oft kann mit wenigen Mitteln die Räumlichkeit verändert und den eigenen Vorstellungen angepasst werden. Die Akzeptanz einer Pizzeria steht und fällt jedoch mit der Qualität ihrer Pizzen. Es gilt, den Geschmack der Kundschaft zu treffen. In den Teig dürfen nur Mehl, Wasser und Salz, frische Hefe und – je nach Schule – ein paar Tropfen Olivenöl.

Pizza al gusto



Darüber hinaus sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es existieren unzählige unterschiedliche Rezeptideen, teils regional bedingt, teils dem Zeitgeist geschuldet. Für den richtigen Biss schwören Gourmets auf den Einsatz von speziellen Pizzaöfen. Tatsächlich braucht eine „echte“ Pizza für Viele den Geschmack von im Holzofen gebackenen Teigfladen. Bei Temperaturen zwischen 400 und 500 Grad Celsius werden die belegten Teiglinge in die Röhre geschoben und wenige Minuten später knusprig, dampfend und wundervoll duftend wieder hervorgeholt. Wer seine zukünftigen Gäste mit einer solchen Köstlichkeit verwöhnen möchte, hält in unserer Nachfolgebörse am besten Ausschau nach Gastroimmobilien mit kompletter Restauranteinrichtung und Holzofen. Eigentümer oder Pächter, die sich aus dem Restaurantbetrieb zurückziehen wollen, finden hier durch gezielte Anzeigen den passenden Nachfolger zur baldigen Geschäftsübernahme.

Pizzeria Gastronomie Immobilien auf gastroanzeigen.de. Immobilien Pizzerias kaufen und verkaufen für private und gewerbliche Immobilienmakler aus Deutschland und Österreich!


Themenbereiche
Sicherheitshinweise
Menü schließen